Barons nehmen Fahrt auf

Jeremy Vernon rettet den Barons Spiel 1

Jeremy Vernon rettet den Spiel 1

Auf dem Werferhügel begann für die Barone ein weiterer Neuzugang, Ryan Flores. Der Amerikaner wurde von Coach Greg Marlett in Bamberg aufgelesen und kam prompt mit ins Team. Er machte seine Sache zunächst auch gut, im ersten Inning war für die Gators nichts zu holen, während Alex Kanskow direkt einen Punkt ergatterte. Doch im zweiten Inning wurde klar, dass Flores noch ein paar Trainingseinheiten braucht, um wieder an seine Zeit vor der US-Armee anknüpfen zu können. Die Würfe landeten nicht mehr so genau in der Strikezone, wie sich das Catcher Volker Lang gewünscht hatte. Dazu gesellten sich ein paar Fehler in der Feldverteidigung, was den Gästen aus Augsburg natürlich Auftrieb verlieh. Mitte des zweiten Innings zog Coach Marlett die Notbremse und brachte Jeremy Vernon als Pitcher, der sofort Ruhe ins Spiel brachte.

Catcher Volker Lang hatte viel zu tunAuch die Offensive der Barons zog an, besonders Greg Marlett glänzte durch zahlreiche weite Schläge hinter die Verteidigungslinien der Gators. Die etwa 75 Fans jubelten als Memmelsdorf schließlich die Führung übernahm und den Rest des Spiels auch verteidigte.

Im zweiten Spiel ging dann alles viel einfacher. Die Gegnerischen Schlagleute waren mit den harten Würfen von Lang überfordert, im Gegenzug hatten die Barons keine Probleme den Ball zu treffen. Schon im ersten Inning ließen die Memmelsdorfer es richtig krachen und gingen hoch in Führung. Augsburg fand kein Mittel die Barons zu stoppen und so wurde das Spiel vorzeitig nach vier Innings wegen der 15-Punkte-Regel beim Spielstand von 17:2 beendet.

1.Mannschaft, Allgemein, , , , , , , Permalink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*