Barons beenden Bayernligasaison auf Platz vier

Barons Baseball bei BambergDie hattens nicht leicht am Schluss der Saison. Coach Arthur Schröder hatte das Zepter von Greg Marlett, dessen Vertrag nur bis September ging, übernommen. Doch da im Oktober die Saison bereits hätte vorbei sein sollen, waren kaum noch Spieler verfügbar. Die Amerikaner waren bereits wieder in den USA, ein paar Spieler hatten bereits ihren wohlverdienten Urlaub geplant, andere waren verletzt.
Dennoch zeigten sich die Barone noch einmal motiviert und wollten gegen zumindest den vierten Platz sicherstellen.

– Erlangen 5:3

Am letzten Spieltag ging es also nur noch um Platz vier, obwohl der Derbycharakter natürlich bestand. Erlangen hätte sich mit zwei Siegen noch vor die Barons geschoben und hat sich das auch fest vorgenommen. Verhindert hat das überwiegend Barons-Pitcher Marius Albert, der im ersten Spiel mit einer großartigen Leistung die Gäste in Schach hielt.
Die Memmelsdorfer Mannschaft war zum Ende der Saison durch frühe Abgänge in die USA, sowie Verletzungen arg gebeutelt, um so wichtiger war Alberts Leistung. Mit guten Aktionen zum richtigen Zeitpunkt sicherten sich die Barons den Sieg. In der Offensive war allerdings schon in Spiel eins nicht viel zu sehen von den Baronen, die Punkte wurden überwiegend durch Fehler der Gäste erziehlt.

Memmelsdorf – Erlangen 4:16
Im zweiten Spiel war auf Barons-Seite kein Pitcher mehr auf dem Niveau von Marius Albert verfügbar. Die Gäste nutzten das und gingen schnell mit vielen Schlägen in Führung, das Spiel gestaltete sich zäh für die Memmelsdorfer. Im fünften Inning, als alle schon mit einem Ende durch die Zehn-Punkte Regel rechneten, kam allerdings noch einmal Kampfgeist auf und vier Punkte wurden erzielt.
Doch ein weiter 3-Punkte Homerun des Erlanger Spielers Sebastian Eger beendete dann doch noch vorzeitig.

Volker Lang hört aufDas Spiel war das vorerst letzte Spiel von Volker Lang, der sich wegen beruflicher und privater Verpflichtungen vorerst vom aktiven Spielbetrieb zurückzieht. Er verabschiedete sich standesgemäß mit fünf Hits aus fünf Möglichkeiten, dabei zwei sehenswerte Doubles.
Die Barons gehen jetzt in die Winterpause und spielen neben dem Training in dieser Zeit bis April nur bei diversen Hallenturnieren mit.

1.Mannschaft, , , , , , , , , , , , Permalink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*