Hitzeschlacht endet mit zwei knappen Niederlagen

Bei hochsommerlichen Temperaturen mussten sich die – nach zwei langen Spielen – erneut in beiden Spielen geschlagen geben. Obwohl nur vier Stammspieler in der Startaufstellung waren, war der Sieg zum Greifen nah. Am Ende blieben die Gastgeber glücklos. Damit sind die Barone auch im zehnten Spiel gegen die Garching Atomics sieglos. Während Garching seinen Vorsprung an der Tabellenspitze nun stark gefestigt hat, fällt Memmelsdorf auf Platz sechs. Das Saisonziel ist nunmehr der Klassenerhalt.

Memmelsdorf Barons 12:16 Garching Atomics
Die Barons legten einen guten Start hin und konterten bis zum vierten Spielabschnitt die sechs Garchinger Punkte souverän mit neun Punkten ihrerseits. In Inning fünf glänzten die Atomics mit starker Offense und erzielten sieben Punkte und sicherten sich nach drei weiteren Punkten gegen Spielende den Sieg. Auf Seiten der Barons feierte Matthias Mathewson sein Debüt und brachte durch schöne Offensivaktionen drei Punkte „nach Hause“. Bester Baron auf dem Platz war Lang, der jede seiner fünf Chancen zum Schlagen nutzen konnte.

Memmelsdorf Barons 12:13 Garching Atomics
Die beiden Teams begegneten sich über das gesamte Spiel auf Augenhöhe. Das erste Inning war ein Offensiv-Spektakel, in dem insgesamt 14 Läufer die Bases umrundeten, davon acht auf Seiten der Gastgeber. Hervorzuheben sind hier Doubles von Santisteban, Leutenecker und Kostka sowie zwei Basehits von Schröder. Letzterer machte auch als Pitcher in den nächsten Innings eine gute Figur, wurde später aber vom ebenfalls gut aufgelegten Volker Lang abgelöst. Bei einem Punkt Rückstand im letzten Inning des Spiels fehlte schließlich die Ausdauer um sich noch einmal aufzubäumen.

1.Mannschaft, , , , , , , , , , Permalink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*