Zwei Siege zum Saisonabschluss

Die gingen am Sonntag als Tabellenletzter in die beiden womöglich entscheidenden Spiele im Kampf um den Verbleib in der Bayernliga. Der Gegner – die Gröbenzell Bandits – sind ebenso wie die ganz unten in der Tabelle anzutreffen. Beide brauchten zwei Siege, um eine Chance auf den Erhalt der Klasse zu haben. Am Ende setzten sich die in beiden Partien durch und müssen nun auf Schützenhilfe aus Deggendorf und Lauf hoffen.

Memmelsdorf Barons 9:5 Gröbenzell Bandits
Im ersten Inning starteten die Barons direkt nach Maß und punkteten dreifach. Left Fielder Arthur Schröder hatte maßgeblichen Anteil an der Offensivstärke der Hausherren. Er ermöglichte vier der neun Memmelsdorfer Punkte durch seine vier Basehits aus vier Schlagmöglichkeiten. Catcher Volker Lang stand ihm an der Platte in nichts nach und konnte ebenso vier Hits für sich verbuchen. Gröbenzell war zwar am Ende des zweiten Innings mit einem Punkt in Führung gegangen, doch in den darauf folgenden Durchgängen holten sich die Memmelsdorfer den Punkt sofort zurück und erarbeiten sich eine Führung von fünf Runs. Im letzten Inning kassierte die Defense um Pitcher Simon Kampa lediglich einen weiteren Punkt und gewann souverän.

Memmelsdorf Barons 5:1 Gröbenzell Bandits
Das zweite Spiel war von einer – bis auf zwei kleine Fehler im Middle Infield – exzellenten Memmelsdorfer Defensivleistung geprägt. Pitcher Arthur Schröder ließ im gesamten Spiel nur fünf Hits zu, die den Bandits insgesamt bloß einen einzigen Punkt bescherten. In der Offense brauchten die Barons bis zum dritten Inning Zeit, um wieder etwas in Fahrt zu kommen. Volker Lang und Emil Alles glänzten mit jeweils zwei Hits aus drei Versuchen. Am Ende lag die Differenz zwischen Sieger und Verlierer erneut bei vier Punkten.

1.Mannschaft, , , , , , , , , , , , , Permalink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*